Home FitnessErnährung Tom’s täglich Brot

Tom’s täglich Brot

by Team Gesunderwahnsinn

Guten Morgen! – Ein Glas Wasser mit Limettensaft und eine Prise Himalayasalz, so startet meine tägliche Fitnessroutine. Klingt grauslich… ist es auch. Aber es hat durchaus seine positive Wirkung. Außerdem spüle ich damit meine Omega3 und D3+K2 runter.

Frühstück

Jetzt zum Highlight, zumindest denk ich mir das jedes Mal, aber ich glaube das liegt eher am rießen Hunger, den ich in der Früh immer habe. Weiter im Text, mein Tag beginnt meistens mit Protein-Pancakes (natürlich selbst gemacht, keine Fertigmischung) und einem Kaffee mit Mandelmilch. Die schnelle Alternative, falls ich etwas im Stress bin, ist ein Porridge-Deluxe und ein Kaffee… what else.

Vormittag/Snack/Nachmittag

Da wir (Gesunderwahnsinn) ja ab und an etwas backen und kochen, gibt es am Vormittag meist ein Stück Kuchen, oder auch zwei. Die schnelle Alternative sind Fitness-Riegel, je nach Zielsetzung, entweder ein Riegel mit Kohlenhydraten (Haferflockenriegel), oder ein Low-Carb-Riegel.

Ein paar meiner Favoriten:

  • Skyr / Magertopfen + Handvoll Nüsse + flüssigen Süßstoff
  • Chiefs Protein Pudding (Low Carb / Laktosefrei)
  • Eiweißbrot mit Peanut Butter, oder mit Putenbrust

Mittagessen

Buh jetzt wird es kompliziert, Huhn, Reis und Brokkoli. Nein Scherz! Hier varriiert es wirklich stark bei mir. Aber eine gute Proteinquelle (Fisch, Fleisch, Geflügel) mit komplexen Kohlenhydraten (Reis, Dinkelnudeln, Kartoffeln) und eine kleine Portion Gemüse gibt es immer.

Meine Favoriten:

  • Rostbraten im eigenen Saft mit Bratkartoffeln
  • fettreduziertes Faschiertes mit Erbsenreis und Paprikastücke
  • Dinkelspaghetti mit selbstgemachter-fettreduzierter Bolognese

Mein Tipp: Ich koche die Grundnahrungsmittel immer in größeren Mengen vor wie z.B. Reis/Kartoffel/Hühnerfleisch/Faschiertes.

Abendessen

Je nachdem ob ich trainieren war oder nicht, gibt es am Abend eine Kohlenhydratmahlzeit, wie bereits oben bei Mittagessen beschrieben, oder eben eine mit weniger Kohlenhydraten, dafür mit gesunden Fetten und natürlich eine ordentliche Portion Eiweiß.

  • Eier in allen Variationen Ham&Eggs / Rührei / Omlette + Eiweißbrot
  • Hühnerstreifensalat mit Avocado + Eiweißbrot
  • Kirchererbsennudeln mit selbstgemachter-fettreduzierter Bolognese

Vor dem Schlafengehen gibt es meistens eine Portion Eiweiß in Form von einem Shake, Skyr, Magertopfen oder ein Stück Cheesecake und eine Handvoll Nüsse oder ein, zwei Löffel Peanut Butter. Ok, manchmal auch drei, vier Löffel. I’m lovin it.

Stay hungry – we stay it too

Dein Gesunderwahnsinn Team

INTERESSANTES FÜR DICH