Home RezepteSüßes & Snacks Drachenfrucht Torte

Drachenfrucht Torte

by Team Gesunderwahnsinn

Ich muss gestehen, dieses Rezept war ein Experiment und ich musste sowohl den Boden, als auch die Creme, zwei Mal machen, da mir beides beim ersten Mal nicht gelungen ist.

Die Mühe hat sich allerdings gelohnt, denn der Kuchen ist noch viel, viel leckerer geworden, als ich erwartet hätte, denn um ganz ehrlich zu sein, ich bin kein großartiger „Drachenfrucht Fan“. Diese ist nicht nur ziemlich teuer, sondern auch ziemlich langweilig im Geschmack. Sie schmeckt eher wie eine geschmackslose Kiwi, wie ich finde.

Diese Torte ist aber alles andere als geschmackslos. Super fruchtig, cremig und erfrischend. Perfekt bei den aktuellen tollen, sommerlichen Temperaturen.

Hier das Rezept für den fruchtigen Sommertraum-Kuchen 🙂

Zutaten für den Buskuitboden:

  • 1 Ei
  • 25ml Mineralwasser
  • 25g Dinkelmehl
  • 10g Erythrit /Xylit
  • 5g Weinstein Backpulver

Zubereitung Biskuitboden:

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
  2. Das Ei trennen und das Eiklar steif schlagen.
  3. Das Eigelb mit Erythrit/Xylit schaumig schlagen.
  4. Das Wasser zu der Eigelb-Erythrit Masse hinzufügen und vorsichtig weiter rühren.
  5. Das Dinkelmehl und das Weinstein Backpulver unterrühren.
  6. Das Eiweiß vorsichtig unterheben
  7. Die Masse in eine befette Silikonform (16cm Durchmesser) füllen.
  8. 12-15 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
  9. Den Kuchen abkühlen und aus der Form nehmen.

Zutaten für die Creme:

  • 250g Magertopfen
  • 200g Exquisa Fitline 0,2%
  • ca. 2 Scheiben Drachtenfrucht
  • Süße nach Belieben (wir hatten ca. 30g Erythrit und Flavdrops Vanille)
  • 4 Blatt Gelatine

Zubereitung Creme:

  1. Die Drachenfrucht in einer Schüssel fest zerdrücken und mit dem Magertopfen und dem Exquisa verrühren.
  2. Mit Süße abschmecken.
  3. Die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und in die Creme einrühren.
  4. Die Creme auf den abgekühlten Biskuitboden füllen (entweder mit einem Tortenring oder in der Silikonform)
  5. Im Kühlschrank kühl stellen.

Zutaten für die Fruchtschicht:

  • frische Drachenfrucht nach Belieben
  • 1 Messlöffel Protein Amineo Dragonfruit von Anovona
  • 150ml Wasser
  • 4 Blatt Gelatine

Zubereitung Fruchtschicht:

  1. Das Proteinpulver mit dem Wasser in einem Shaker shaken.
  2. Die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und in den Shake einrühren.
  3. Achtung der Shake ist sehr schaumig, versuche den Schaum zu minimieren.
  4. Den Kuchen mit Drachenfrucht belegen und die Gelatine-Proteinshake-Mischung darüber füllen bis das Obst bedeckt ist.
  5. Den Kuchen vorsichtig (am Besten auf einem Brett) mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  6. Genießen 🙂

„Dieser Kuchen fällt vermutlich in die Kategorie, siehts lecker aus, mach ich aber niemals nach. Der Aufwand lohnt sich allerdings – er schmeckt mörderisch!“

Unser Tipp: Das Anovona Dragenfruit ist mit einen Chemical Score von 198 weltweit das Protein mit dem höchsten Wert.

Eine genaue Erklärung dazu findest du unter: https://anovona.at/amineo/

Solltest du Fragen zum Rezept haben, zögere nicht uns zu schreiben.

Stay hungry – we stay it too

Dein Gesunderwahnsinn Team

INTERESSANTES FÜR DICH